Union Investment legt neuen Private-Equity-Fonds auf

  • Mirko Häring
  • Union Investment

FRANKFURT – Union Investment hat rund 250 Millionen Euro für den Private-Equity-Dachfonds PE-Invest 5 eingeworben und die Zeichnungsphase abgeschlossen. „Der PE-Invest 5 investiert weltweit diversifiziert in Beteiligungsfonds und ermöglicht dadurch einen ausgewogenen Zugang zum Private-Equity-Markt“, so Mirko Häring von Union Investment.

Ab hier folgt die Mitteilung der Gesellschaft:
        
„Die PE-Invest-Fondsreihe bietet institutionellen Anlegern Zugang zu interessanten mittelständischen oder auch jungen Unternehmen, die in der Regel nur abseits der Börse investierbar sind. Aufgrund der niedrigen Korrelation zu traditionellen Assetklassen können Investoren das Rendite-Risiko-Profil ihrer Anlagen weiter verbessern“, sagt Mirko Häring, fachlicher Leiter Alternative Investment-Produkte bei Union Investment.

Ziel des PE-Invest 5 ist es, attraktive risikoadjustierte Erträge zu generieren, mit einer im Vergleich zu den Aktienmärkten reduzierten Volatilität. Die Laufzeit des Fonds beträgt zwölf Jahre, zuzüglich einer zweimaligen Verlängerungsoption von jeweils einem Jahr.

Vorgesehen sind Investments des Fonds in ein hoch diversifiziertes Private-Equity-Portfolio. Dies wird vor allem in Form von Primärmarktinvestitionen (Zeichnung neuer Private-Equity-Fonds) erfolgen. Sekundärmarktinvestitionen (Kauf bereits aufgelegter PE-Fonds von anderen Investoren) und Co-Investments (direkte Beteiligung an Zielunternehmen) werden beigemischt. Der Schwerpunkt liegt auf Buyouts von Unternehmen mit robusten Geschäftsmodellen im Small- und Mid-Market-Segment. Dabei sollen strukturelle Wachstumstrends wie Digitalisierung, Gesundheit und die grüne Transformation übergewichtet werden.

Erfolgreiche und langfristige Kooperation mit Unigestion ausgebaut

Mit dem neuen Fonds führen Union Investment und Unigestion ihre im Jahr 2005 gestartete Serie von Private-Equity-Fonds für institutionelle Investoren fort. Auch beim PE-Invest 5 hat Union Investment das Portfoliomanagement an den insbesondere auf das Small- und Mid-Market-Segment spezialisierten Schweizer Asset Manager ausgelagert. Unigestion bringt im Rahmen der Zusammenarbeit seinen Marktzugang, das Know-how bei der Auswahl von Private-Equity-Fonds und die Sekundärmarkt- und Direktinvestitionsexpertise ein. Union Investment hat das geeignete Investitionsvehikel aufgesetzt, ein entsprechendes Risikomodell implementiert und administriert den PE-Invest 5. Darüber hinaus stellt die genossenschaftliche Fondsgesellschaft den Anlegern alle erforderlichen regulatorischen Kennzahlen und Reportings zur Verfügung. Unigestion und Union Investment beteiligen sich auch mit eigenen Mitteln am neuen Fonds.

Zurückzum Seitenanfang