Hedgefondskapital auf neuem Rekordstand

  • Kenneth J. Heinz
  • HFR

FRANKFURT – Das Hedgefondskapital hat seinen Höhenflug zum Jahresende fortgesetzt und ist im 1. Quartal 2024 aufgrund der starken Performance und der Zuflüsse von Anlegern auf einen historischen Meilenstein von 4,3 Billionen US-Dollar gestiegen, wie Kenneth J. Heinz, Präsident von HFR, aus dem aktuellen Report seines Hauses berichtet.

Ab hier folgt die Mitteilung der Gesellschaft:

„Das gesamte Hedgefonds-Kapital beschleunigte den Anstieg zum Jahresende im ersten Quartal und überschritt die Marke von 4,3 Billionen US-Dollar, da sich die Manager auf noch nie dagewesene Risiken und Chancen konzentrierten, die die Allokationen bis Mitte 2024 dominieren, wobei die wichtigsten davon geopolitische/militärische Konflikte sind, aber auch anhaltend volatile Inflation, Zinssätze und makroökonomische Erwägungen, die die letzten zwei Jahre dominiert“, erklärt Kenneth J. Heinz, Präsident von HFR.

„Gleichzeitig haben die Manager Zugang zu spannenden, volatilen und sehr vielen Gelegenheiten in den Bereichen KI, Technologie, Kryptowährungen und M&A und positionieren ihre Portfolios so, dass sie diese nutzen können“, führt Heinz weiter aus. „Während das 1. Quartal 2024 von einer Risk-on-Stimmung dominiert wurde, gab es zu Beginn des 2. Quartals einen scharfen Wendepunkt hin zu einer intensiven Risk-off-Stimmung, wobei Wachstumsbereiche wie Halbleiter aufgrund der nachlassenden Nachfrage und der Abschwächung der Erwartungen für Zinssenkungen im Jahr 2024 Korrekturbereiche erreichten. Fondsmanager, die ihre Fähigkeit unter Beweis gestellt haben, sowohl in Phasen mit und ohne Risiko als auch bei volatilen Übergängen zwischen diesen beiden Paradigmen eine gute Performance zu erzielen, dürften bei institutionellen Anlegern, die sowohl einen opportunistischen Zugang zu diesen Chancen suchen als auch ihre Portfolios vor Volatilität und Risiko schützen wollen, auf zunehmendes Interesse stoßen.“

Konzentration auf große Hedgefonds

Die Kapitalzuflüsse der Anleger im 1. Quartal 2024 konzentrierten sich stark auf die größten Unternehmen der Branche, wobei Unternehmen, die mehr als 5 Milliarden US-Dollar verwalten, einen geschätzten Nettozufluss von 14,4 Milliarden US-Dollar verzeichneten. Mittelgroße Firmen, die zwischen 1 und 5 Milliarden US-Dollar verwalten, verzeichneten einen geringeren Zufluss von 1,67 Milliarden US-Dollar, während Firmen, die weniger als 1 Milliarde US-Dollar verwalten, einen geschätzten Zufluss von 0,5 Milliarden US-Dollar verzeichneten.

Ergebnisse im Detail

Das von Equity Hedge (EH)-Strategien verwaltete Kapital stieg zu Beginn des Jahres 2024 um fast 70 Milliarden US-Dollar auf ein Rekordniveau von 1,25 Billionen US-Dollar, angetrieben durch leistungsbezogene Gewinne sowie geschätzte Nettozuflüsse von 8,5 Milliarden US-Dollar. Die Vermögenszuwächse bei den EH-Substrategien wurden im ersten Quartal von Fundamental Value-Fonds angeführt, die um geschätzte 37,0 Milliarden US-Dollar zulegten, wodurch sich das Gesamtkapital von EH: Fundamental Value auf geschätzte 706,8 Milliarden US-Dollar erhöhte. Der HFRI Equity Hedge (Total) Index verzeichnete im 1. Quartal einen starken Zuwachs von 5,2 Prozent, nachdem er im Jahr 2023 mit einem Plus von 11,4 Prozent alle Strategieindizes angeführt hatte.

Event-Driven (ED)-Strategien

Event-Driven (ED)-Strategien, die sich kategorisch auf ungünstige, oft stark geshortete Deep-Value-Aktien- und Kreditpositionen konzentrieren, verzeichneten im 1. Quartal einen geschätzten Vermögenszuwachs von fast 49 Milliarden US-Dollar, wodurch das gesamte ED-Kapital auf einen Rekordwert von 1,21 Billionen US-Dollar anstieg, einschließlich geschätzter Nettozuflüsse von Investoren in Höhe von 8,0 Milliarden US-Dollar für das Quartal. Die Vermögenszuwächse der ED-Substrategien konzentrierten sich erneut auf die Strategien Special Situations und Shareholder Activist mit höherem Beta, die im 1. Quartal 2024 um 17 bzw. 13,4 Milliarden US-Dollar zunahmen. Der HFRI Event-Driven (Total) Index legte im 1. Quartal 2024 um +2,5 Prozent zu, wobei der HFRI Event-Driven (Asset Weighted) Index um +3,9 Prozent wuchs, angeführt vom HFRI ED: Activist Index, der um 6,1 Prozent zulegte.

Unkorrelierte Makro-Strategien

Unkorrelierte Makro-Strategien verzeichneten die zweitstärkste Quartalsperformance seit 2003, wobei der HFRI Macro (Total) Index im 1. Quartal 2024 um +6,2 Prozent zulegte und damit nur den Anstieg von +6,7 Prozent im 1. Quartal 2022 in den letzten 20+ Jahren hinter sich ließ. Größere Makro-Fonds erzielten im 1. Quartal eine stärkere relative Performance, da der HFRI Macro (Total) Index - Asset Weighted um +7,15 Prozent zulegte, angeführt von systematischen Makro-Strategien und ergänzt durch fundamentale Strategien.

Das gesamte Makro-Kapital stieg im 1. Quartal um schätzungsweise 44,8 Milliarden US-Dollar, einschließlich Nettozuflüssen von 1,7 Milliarden US-Dollar im Quartal, wodurch sich das Gesamtkapital der Makro-Strategien auf 715 Milliarden US-Dollar erhöhte. Die Vermögenszuwächse bei den Makro-Substrategien wurden von den quantitativen, trendfolgenden Systematic Diversified CTA-Strategien angeführt, die im 1. Quartal schätzungsweise 28,1 Milliarden US-Dollar zulegten. Die Performance der Makro-Substrategien wurde vom fundamentalen HFRI Macro Systematic Diversified Index angeführt, der im 1. Quartal 2024 um 9,4 Prozent zulegte, während der HFRI Trend Following Index im Quartal um 8,1 Prozent zunahm.

Relative Value Arbitrage (RVA)-Strategien

Das von kredit- und zinssensitiven, festverzinslichen Relative Value Arbitrage (RVA)-Strategien verwaltete Hedgefonds-Kapital nahm im 1. Quartal 2024 ebenfalls zu, da sich die Manager auf einen anhaltenden Inflationsdruck und erhöhte Zinsen einstellten. Das RVA-Kapital stieg im 1. Quartal 2024 um schätzungsweise 25,8 Milliarden US-Dollar, wodurch sich das gesamte RVA-Kapital auf schätzungsweise 1,13 Billionen US-Dollar erhöhte. Multi-Strategy-Fonds führten den Anstieg des RVA-Vermögens im 1. Quartal 2024 mit einem geschätzten Kapitalzuwachs von 17,2 Milliarden US-Dollar an und beendeten das Quartal mit 692 Milliarden US-Dollar. Der HFRI Relative Value (Total) Index stieg im 1. Quartal 2024 um +2,5 Prozent mit der Teilstrategie-Performance angeführt vom HFRI RV: Convertible Arbitrage Index, der um 4,0 Prozent zulegte.

Hedgefondsindex legt weiter zu

Der HFRI Fund Weighted Composite Index legte im 1. Quartal 2024 um +4,5 Prozent zu, angeführt von direktionalen Equity Hedge- und Event-Driven-Strategien, wobei die Zuwächse durch ein Engagement in Technologie/AI sowie eine Beschleunigung bei M&A erzielt wurden. Größere Fonds erzielten eine höhere relative Performance, wobei der HFRI Asset Weighted Composite im Quartal um 5,12 Prozent zulegte. Der HFR Cryptocurrency Index erzielte im 1. Quartal 2024 eine Rendite von +47,9 Prozent, womit die rückläufige 6-Monats-Rendite auf +106,9 Prozent stieg.

Zurückzum Seitenanfang