Europäische Small- und Mid-Caps: Fokus auf Hidden Champions

  • Patrick Suck
  • ODDO BHF

FRANKFURT – „Gerade für Qualitätsinvestoren bieten europäische Small- und Mid-Caps verglichen mit Large Caps viel Potenzial“, sagt Patrick Suck, Portfoliomanager bei ODDO BHF. Insbesondere in den Sektoren IT und Industrie fänden sich viele Hidden Champions, die in bestimmten Nischen weltweit marktführend sind.

Ab hier folgt die Mitteilung der Gesellschaft:

Während europäische Large-Cap-Indizes von Banken, Versorgern, Öl- und Chemiekonzernen sowie der Automobilindustrie dominiert werden, zeichnen sich Small Caps in Europa durch eine breitere Sektorenvielfalt aus. „Hier finden sich für einen wachstumsorientierten Investmentansatz interessante Unternehmen aus Bereichen wie Technologie, Industrie, Gesundheit, Konsumgüter und Finanzen“, schreibt Patrick Suck, Portfoliomanager des ODDO BHF Polaris Flexible, in einem aktuellen Marktkommentar. Insbesondere in den Sektoren IT und Industrie fänden sich viele sogenannte Hidden Champions, die in bestimmten Nischen weltweit marktführend sind.

Flexibilität und langfristige Outperformance

Small Caps sind oft flexibler und agiler als ihre größeren Konkurrenten, wie der Portfoliomanager von ODDO BHF erklärt: „Ihre Größe ermöglicht es ihnen, schneller auf Markttrends zu reagieren, innovative Lösungen zu entwickeln und sich an Veränderungen anzupassen.“ Dies wiederum führe zur Entwicklung neuer Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle und trage somit zu nachhaltigem Wachstum bei. Gerade in volatilen wirtschaftlichen Zeiten kann dies ein entscheidender Vorteil sein.

Die langfristige Outperformance von Small Caps im Vergleich zu Large Caps ist wissenschaftlich belegt. „Besonders deutlich lässt sich dieser Effekt in Europa nachweisen, während die USA in den vergangenen 10 bis 15 Jahren stärker durch die Big-Tech-Unternehmen geprägt wurden. Historische Daten verdeutlichen, dass Small Caps im Laufe der Zeit eine robuste Performance erzielen, was auf ihre Fähigkeit zurückzuführen ist, von Wachstumsmöglichkeiten in verschiedenen Sektoren zu profitieren“, analysiert Patrick Suck.

Neubewertungen als Chancen

Üblicherweise handeln Small Caps mit einem Aufschlag im Vergleich zu Large Caps. Phasen der Small-Cap-Underperformance fallen oft mit wirtschaftlich schwierigen Zeiten zusammen, wenn Finanzierung und Wachstumsaussichten in Frage gestellt werden. Historische Ereignisse wie die Finanzkrise 2008/09, die Euro-Schuldenkrise 2011, Zweifel an den Wachstumsaussichten Chinas in 2014/15, der Handelskrieg 2018/19, die COVID-19-Pandemie 2020 und der Inflations- und Zins-Schock 2022/23 waren zum Beispiel Phasen mit zeitweiser Underperformance. „Allerdings bietet sich Anlegern gerade zu Beginn einer Rezession die Gelegenheit, von einer möglichen Neubewertung zu profitieren, sobald sich die makroökonomische Lage verbessert“, so der Portfoliomanager.

Zukunftsfähige Branchen und Nischenmärkte

Führend in der Technologieberatung und -dienstleistung ist beispielsweise Replay*, das Lösungen für die digitale Transformation von Unternehmen bietet. Patrick Suck ist von diesem Geschäftsmodell überzeugt: „Das Unternehmen ist in über 20 Ländern vertreten und hat sich in den letzten Jahren durch starkes Wachstum und Innovation ausgezeichnet. Reply profitiert von der wachsenden Nachfrage nach digitalen Lösungen und der zunehmenden Digitalisierung der Wirtschaft“.

IMCD* wiederum ist ein globaler Marktführer bei Vertrieb und Vermarktung von Spezialchemikalien mit einem breiten Sortiment für verschiedene Anwendungen. Das Unternehmen ist in über 50 Ländern vertreten und profitiert von der wachsenden branchenübergreifenden Nachfrage nach Spezialchemikalien.

Alten* schließlich ist auf Ingenieurs- und Beratungsdienstleistungen spezialisiert, bietet Lösungen für die digitale Transformation von Unternehmen in verschiedenen Branchen an und ist in über 30 Ländern vertreten. Das Unternehmen profitiert von steigender Nachfrage und kann ein großes Netzwerk von Kunden und Partnern vorweisen.

„Nach einer Phase der Underperformance bieten Small- und Mid-Caps Potenzial für eine Neubewertung. Das macht sie zu einer vielversprechenden Anlageoption für die Portfolios von Qualitätsinvestoren“, betont Suck abschließend.

*Keines der vorstehend genannten Unternehmen stellt eine Anlageempfehlung dar.

Zurückzum Seitenanfang