Archiv

Marktberichte |

FRANKFURT – „Die Rohstoffpreise boomen – das ist konsistent mit starkem Wirtschaftswachstum, einer Outperformance an den Aktienmärkten und steigenden langfristigen Renditen“, meint AXA-Manager Chris Iggo. Er rät auf der Aktienseite zu einer wertorientierten, zyklischen Ausrichtung.

Marktberichte |

FRANKFURT – „Für den Rohstoffsektor bleiben wir weiter positiv“, sagt Gilles Seurat, Multi Asset Fund Manager, La Française AM. Dies insbesondere für Basismetalle, Edelmetalle und Halbleiter.

Marktberichte |

FRANKFURT – In seiner aktuellen Kolumne stärkt Robert Halver Goldanlegern den Rücken. Trotz des aktuellen Abwärtstrends könnten längerfristig orientierte Anleger darauf vertrauen, „dass Gold seinen unanfechtbaren Glanz behalten wird“. Zwischenzeitliche Eintrübungen müssten allerdings ausgehalten werden.

Marktberichte |

FRANKFURT – Die OPEC+ überraschte die Märkte, indem sie ihre Produktionsquoten für April – entgegen den Konsenserwartungen für eine Erhöhung um 1,5 Millionen Barrel pro Tag – unverändert beließ, wie Michel Salden, Leiter Commodities, Vontobel Asset Management, erklärt. Die Folge: „Ein sehr positives Szenario für Rohöl-Futures.“

Marktberichte |

FRANKFURT – Langfristig sei der Ölpreis rückläufig, der Zenit könnte bereits überschritten sein, sagt Chris Iggo, CIO bei AXA Investment Managers. In seinem aktuellen Kommentar erläutert er die langfristigen Auswirkungen einer abnehmenden Abhängigkeit von Öl und was dies für Klima und Weltwirtschaft bedeuten könnte.

Marktberichte |

FRANKFURT – Zahlreiche Zukunftsthemen, wie die Elektromobilität oder auch regenerative Energien, treiben die Nachfrage nach Kupfer. Brian Kloss, Portfoliomanager beim US-Investmenthaus Brandywine Global, erklärt, wieso das Industriemetall auch Anleihe-Investoren Chancen eröffnet.

Marktberichte |

FRANKFURT – Die meisten Rohstoffe befinden sich im Aufwind, sagt Michel Salden, Leiter Commodities bei Vontobel Asset Management. Selbst Öl, das immer noch mit einer schwachen Nachfrage kämpfe, habe dank der jüngsten Produktionskürzungen Saudi-Arabiens das Potenzial, bis Mitte des Jahres bei über 60 US-Dollar zu notieren.

Marktberichte |

FRANKFURT – Die Nachricht über Corona-Mutationen in Großbritannien brachte das Virus zurück an die Börse, mit zum Teil heftigen Kursreaktionen. Doch der Anlagedruck werde die Nachfrage nach Zinspapieren ebenso hoch halten wie die Aktiennachfrage, meint Carsten Mumm, Chefvolkswirt bei der Privatbank Donner & Reuschel.

Marktberichte |

München – 2020 war ein Rekordjahr für Gold-Investments, sagt Stefan Breintner von der DJE Kapital AG. Auslöser war die große Nachfrage nach Gold-ETFs und zudem nach physischem Gold in Barren oder Münzen. 2021 erwartet Breintner erneut ein starkes Goldjahr, weil die Schmucknachfrage wieder anziehen dürfte.

Marktberichte |

FRANKFURT – „Wasser hat für die Weltwirtschaft eine elementare Bedeutung, ob für einen einzelnen privaten Verbraucher oder einen Industriekonzern“, sagt Michael Gollits, Advisor des OVID Infrastructure HY Income Fonds. In diesem Anlageuniversum lasse sich so manche Renditeperle finden.

Marktberichte |

FRANKFURT – Edelmetalle, welche über einen ausgeprägten Wertaufbewahrungscharakter verfügen, könnten auch im kommenden Jahr geringe Opportunitätskosten aufweisen, sagt Nico Baumbach, Fonds- und Portfoliomanager bei SIGNAL IDUNA Asset Management.

Marktberichte |

FRANKFURT – Aufgrund der voraussichtlichen Verlängerung der Rohölförderungskürzung um mindestens drei bis sechs Monate, könnte die Ölförderung erst in der der zweiten Hälfte des Jahres 2021 wieder auf das Niveau von 2019 steigen, sagt Michel Salden, Leiter Rohstoffe bei Vontobel AM. Die aktuelle Preisrallye am Ölmarkt hält er für verfrüht.

Marktberichte |

FRANKFURT – Sofern es in den USA zu einem Regierungswechsel kommt, steigt der Stellenwert Alternativer Energien zu Lasten von Öl, Kohle und Atom. Gute Aussichten für das Edelmetall Silber, wie Robert Halver in seiner aktuellen Kolumne betont. Er rät, bei Rücksetzern im Silberpreis Positionen aufzubauen.

Marktberichte |

FRANKFURT – Die beginnende Erholung an den Rohstoffmärkten bietet nach Ansicht von Nicolas Robin, Fondsmanager bei Columbia Threadneedle Investments, Anlagechancen. Konjunkturanreize in beispiellosem Umfang und die einsetzende Konjunkturerholung dürften seiner Einschätzung nach Unterstützung bieten.

Marktberichte |

FRANKFURT – „Der Versuch, dem Arbeitsmarkt Anpassungen zu ersparen und Unternehmen flächig vor der Insolvenz zu bewahren, indem man den Geld- und Kreditmarkt noch stärker aufpumpt, muss langfristig scheitern“, betont Nico Baumbach, Fondsmanager bei HANSAINVEST. Insofern sei es folgerichtig, sich in Edelmetallen zu engagieren.

Marktberichte |

FRANKFURT – Die Nachfrage Gold und Silber wird nach Einschätzung von UBP-Manager Norman Villamin weiter zunehmen, weshalb die beiden Edelmetalle erst am Anfang eines langen Bullenmarkts stehen würden. Er rät überdies zu physischen Investments.

Marktberichte |

FRANKFURT – Die nicht mehr vorhandenen Zinsen und geopolitische Instabilitäten leiten Wasser auf die Gold-Mühlen, schreibt Robert Halver in seiner aktuellen Kolumne. Er bricht einen Stab für Gold und Silber als Anlageobjekte und traut Gold einen Anstieg auf 2500 US-Dollar je Unze zu, bei Silber seien 30 US-Dollar drin.

Marktberichte |

FRANKFURT – „Typischerweise steigt der Goldpreis ab Mitte des Jahres“, sagt Dimitri Speck von Seasonax Capital. Hintergrund sei die Schmucknachfrage, die nun wieder anziehe und den Preis belebe. Doch wie ist der saisonale Verlauf bei den Goldminen? Da der Gewinn der Goldminen abhängig vom Goldpreis ist, sieht Speck auch hier einen Zusammenhang.

Marktberichte |

FRANKFURT – „Wir gehen davon aus, dass Gold wahrscheinlich nicht nur in den kommenden Monaten, sondern auch in den kommenden Jahren der Hauptnutznießer der globalen Zentralbank-Großkredite sein wird“, betont Norman Villamin, CIO Wealth Management der Schweizer Privatbank Union Bancaire Privée (UBP).

Marktberichte |

FRANKFURT – Zurzeit scheint die Welt im Öl geradezu zu ertrinken, was es schwer macht, zu glauben, dass diese Situation auch kippen und das schwarze Gold weltweit knapp werden könnte. Laut OFI-Manager Benjamin Louvet könnte die aktuelle Gesundheitskrise indes genau eine solche Situation herbeiführen.

Marktberichte |

 FRANKFURT – „Die gegenwärtigen Ölpreise werden angesichts der Überversorgung des Marktes und der begrenzten Lagerkapazitäten noch weiter einbrechen“, mahnt Michel Salden, Senior Portfolio Manager bei Vontobel AM, in seinem aktuellen Marktkommentar. Es werde einfach keine Käufer auf dem Spotmarkt geben.

Marktberichte |

FRANKFURT – Magerste Zinsen (wenn überhaupt), eine angeschlagene geopolitische Lage, ein schwacher Euro und jetzt auch noch eine viral geschwächte Weltwirtschaft sprechen deutlich für das Edelmetall. Aber wie nachhaltig ist die Goldrallye – fragt sich Robert Halver in seiner aktuellen Kolumne.

Marktberichte |

FRANKFURT — Mit den Drohnenanschlägen auf zwei saudische Ölanlagen sind mehr als die Hälfte der saudischen und fünf Prozent der globalen Ölproduktion lahmgelegt. Dieser Angebotsschock kommt für viele Wirtschaftsexperten zur Unzeit, ist doch die Weltkonjunktur bereits angeschlagen.

Marktberichte |

FRANKFURT — Nach Analysen von WisdomTree dürfte der Goldpreis bis zum zweiten Quartal 2020 auf 1550 US-Dollar/Unze ansteigen, so Research-Director Nitesh Shah. Falls sich die geopolitische Lage indes weiter verschlechtere und die spekulative Positionierung weiter steige, könnte der Goldpreis sogar auf 1875 US-Dollar/Unze klettern.

Neue Anlageideen |

FRANKFURT — Amundi ist mit dem Amundi Physical Gold ETC am Start, der mit „den europaweit günstigsten Konditionen“ ausgestattet und als „potenzielle Absicherung für unsichere Zeiten“ gedacht sei, so Fannie Wurtz, Head of Amundi ETF, Indexing & Smart Beta.

Marktberichte |

FRANKFURT — Die Achterbahnfahrt um die neue Regierungskoalition in Italien stützte zuletzt den Goldpreis gegen einen immer stärker notierenden US-Dollar. Nach dem erneuten Zinsanstieg in den USA sei für die kommenden Wochen eine neuerliche Rallye am Goldmarkt zu erwarten, so Joe Foster von VanEck.

Marktberichte |

Pullach, 29. Mai 2018: Der globale Rohstoffsektor hat sich in den letzten zwölf Monaten gut entwickelt. Vor allem Aktien von diversifizierten Minenkonzernen bzw. Metallproduzenten überzeugten. Marktkommentar der DJE Kapital AG.