Archiv

Märkte |

Feri: Die Rezessionsangst geht um

BAD HOMBURG — Die Inversion der US-Zinskurve hat an den globalen Aktienmärkten panikartige Verkäufe ausgelöst. Auch dass die FED erstmals seit 10 Jahren den Leitzins gesenkt hat, sorgt für Pessimismus. Die Sorgen vor einer Negativdynamik an den Märkten wachsen und eine aggressivere Geldpolitik seitens der Notenbanken scheint wahrscheinlich.

Weiterlesen …

Märkte |

Hochverzinsliche Unternehmensanleihen bleiben auch zum Ende des Konjunkturzyklus attraktiv

FRANKFURT — Der Einschätzung von Davin Bradin von der Capital Group zufolge ist der Konjunkturzyklus recht weit fortgeschritten und der Aufschwung neigt sich seinem Ende entgegen. Doch auch in den sich anbahnenden volatilen und verlustreichen Marktphasen lohne es sich, im High-Yield-Bereich investiert zu bleiben. Dies sei eine langlebige Assetklasse.

Weiterlesen …

Märkte |

Capital Ideas: Konjunkturzyklus der USA verlängert sich

FRANKFURT — Nach Meinung von Darrel Spence von der Capital Group wird der Konjunkturzyklus in den USA anhalten. Ob steigende Löhne oder der angespannte Arbeitsmarkt, die Wirtschaft weist Merkmale einer Spätphase des Zyklus auf. In dieser Phase sei es wichtig, dass Unternehmen nicht mehr ausgeben als sie verdienen.

Weiterlesen …

Märkte |

Rezessionen: Wie Investoren sie rechtzeitig erkennen können

FRANKFURT — Schreitet der Konjunkturzyklus voran, mehren sich bei Investoren die Sorgen vor einer Rezession. Den genauen Zeitpunkt eines Abschwungs zu erkennen, ist jedoch schwer. Darrell Spence und Jared Franz, Volkswirte bei Capital Group, geben eine Einschätzung welche Indikatoren eine Rezession ankündigen und wie Investoren sich vorbereiten können.

Weiterlesen …

Märkte |

DWS erwartet vom G20-Gipfel Schlagzeilen aber keine Problemlösung

FRANKFURT — Für Johannes Müller, Leiter Makro-Research bei der DWS, gibt es gute Gründe, dass US-Präsident Donald Trump beim G20-Gipfel eine Einigung im Handelsstreit mit China anstreben wird. Allerdings werde jede Art von Vereinbarung nicht von langer Dauer sein. Und ein halbgares Abkommen sei eine schwache Basis für eine Jahresendrallye für Aktien.

Weiterlesen …

Märkte |

Credit Suisse Investment Outlook 2019: Verlängerter Wirtschaftszyklus

FRANKFURT — Credit Suisse präsentiert den Investment Outlook 2019 zu den Entwicklungen, die in der Weltwirtschaft und an den globalen Finanzmärkten erwartet werden. Kernpunkt ist der „Verlängerte Wirtschaftszyklus“, wonach sich das Wirtschaftswachstum fortsetzen werde und Aktien und andere Risikoanlagen 2019 wieder Tritt fassen dürften.

Weiterlesen …

Märkte |

Shareholder Value Management: Es droht die Scheidung von Tina

FRANKFURT — Aktien sind angesichts steigender Zinsen nicht länger alternativlos, so Frank Fischer, CIO bei Shareholder Value Management. Hinzu komme die negative Wachstumserwartung für China, die sich auch in den globalen Konjunkturaussichten niederschlage. Die „wunderbar bearishe“ Stimmung biete gleichzeitig aber auch die Chance für eine Marktbereinigung.

Weiterlesen …

Märkte |

Baader Bank: Sind Europas Aktienmärkte nur noch zweite Wahl?

FRANKFURT — Es war einmal ein Europa, das im Kalten Krieg von den USA heißgeliebt wurde, so Robert Halver von der Baader Bank. Der amerikanische Hütehund bewachte die europäischen Schäfchen und gutes Geld verdienen durften sie auch noch: Europa produzierte und Amerika konsumierte. Doch nun stellt sich die Frage: Schafft sich Europa geopolitisch ab?

Weiterlesen …

Märkte |

Baader Bank: Rezession ante portas?

FRANKFURT — Das Thema Rezession hat wieder Konjunktur. Dabei ist eine sinkende Wirtschaftsleistung völlig normal, so Robert Halver von der Baader Bank. Schon die Bibel spreche von sieben mageren Jahren, die sieben fetten folgten. Und müsse diese Regel nicht umso mehr gelten, als die USA den zweitlängsten Aufschwung seit dem II. Weltkrieg erleben?

Weiterlesen …

Märkte |

Feri: Eine Rezession 2019 ist wahrscheinlich

BAD HOMBURG — Die Konjunkturaussichten für 2019 verschlechtern sich, so die Experten der Feri Gruppe. Eine Rezession stehe zwar nicht unmittelbar bevor, doch einige Anzeichen sprächen dafür. Insbesondere die Fed könne hier ausschlaggebend sein, sollte sie bei ihren Zinsanhebungen überziehen, da damit die letzte Bastion des Wachstums fallen würde.

Weiterlesen …

Märkte |

Capital Group: Die Märkte sind anfällig für Krisen

FRANKFURT — Die US-Konjunktur dürfte ihren Höhepunkt vorerst überschritten haben, so die Experten von der Capital Group. Das Wachstum in den kommenden Quartalen dürfte niedriger ausfallen als bisher. Die straffe US-Geldpolitik, Engpässe am Arbeitsmarkt, steigende Inflation und die hohe Verschuldung machten Wirtschaft und Märkte krisenanfällig.

Weiterlesen …

Märkte |

Jupiter AM: „Niemand ist eine Insel“ – Amerika aber vielleicht doch

LONDON — Nahezu alle Volkswirtschaften, Schwellen- wie Industrieländer, wachsen derzeit bestenfalls schleppend. Einzig die USA scheinen sich diesem Trend zu widersetzen und die Wirtschaft boomt. Talip Sheikh, Fondsmanager bei Jupiter Asset Management, sieht Anzeichen dafür, dass sich dieses Wachstum in den nächsten Jahren noch beschleunigen wird.

Weiterlesen …

Märkte |

Fidelity: Argentinien steht vor einer harten Rezession

KRONBERG — Für Paul Greer, Fondsmanager für Schwellenländer bei Fidelity International steuert Argentinien wahrscheinlich auf eine Rezession zu. Einfache Antworten auf die Probleme des Landes gebe es nicht. Idealerweise werde das Team, das Wirtschaft und Finanzen verwaltet, ausgetauscht und die Sparpolitik fortgesetzt.

Weiterlesen …

Märkte |

Fisch Asset Management: Märkte erklimmen die „Wall of Worry“

ZÜRICH — Allen Warnsignalen zum Trotz, bewegen sich die Finanzmärkte zurzeit in ruhigen Gewässern. Für Beat Thoma, CIO bei Fisch Asset Management, wird das Getöse um restriktive Geldpolitik und die schwellenden Handelskonflikte zwar stärker, ist aber noch nicht laut genug um die Oberhand über die Konjunkturentwicklung zu gewinnen. 

Weiterlesen …

Märkte |

Feri: Binnennachfrage treibt Wachstum in Eurozone weiter

BAD HOMBURG – Das Wachstum in der Eurozone hält weiter an und wird vor allem von der Binnennachfrage getragen, so Axel Angermann, Chef-Volkswirt der Feri Gruppe. Er erwartet, dass die Konjunktur in der zweiten Jahreshälfte wieder mehr Dynamik gewinnt, schließt einen Rückgang der Wachstumsraten mit einer Wahrscheinlichkeit von 25 % jedoch nicht aus.

Weiterlesen …

Märkte |

Steht die nächste Rezession bevor?

ZÜRICH — Daniel Seiler, Head of Vescore, sieht die Weltwirtschaft kurz vor einer Rezession. Das schrumpfende Zinsgefälle bei US-Treasuries sei ein Warnsignal, das die Märkte in Alarmbereitschaft versetzen sollte. Eine inverse Zinskurve würde auf eine Rezession in den USA innerhalb eines Jahres hindeuten, die von dort aus andere Regionen erfassen werde.

Weiterlesen …

Märkte |

Europäische Konjunkturdynamik unter Druck

MÜNCHEN – Aktuelle Konjunkturdaten zeigen abweichende Entwicklungen zwischen Europa und den USA, sagt Carsten Mumm, Chefvolkswirt der Privatbank Donner & Reuschel, wobei die USA als Gewinner der neuen Handelspolitik erscheinen. Zwar stehen die Zeichen noch auf Wachstum, doch würden erste Folgen dieser Politik auf Europas Aktienmärkten erkennbar.

Weiterlesen …