Archiv

Marktberichte |

MÜNCHEN – 2020 könnte trotz der Covid-19-Krise ein Rekordjahr für die Emission von grünen Anleihen werden, glaubt Philippe Baché von Lyxor ETF. Dabei könne sich auch eine „Green Premium“ bilden, eine sogenannte „Greenium“.

Interviews |

MÜNCHEN – Green Bonds stehen nach Ansicht von Eurizon-Manager Matteo Merlin erst ganz am Anfang ihrer Entwicklung. Sie bieten nicht nur eine Verzinsung des investierten Kapitals, sondern auch einen positiven Nutzen für die Gemeinschaft. Gleichzeitig warnt er vor „Greenwashing“, was der gesamten Entwicklung schaden könnte.

Interviews |

FRANKFURT – Während der Corona-Krise ist die Emissionstätigkeit bei Green Bonds nahezu zum Erliegen gekommen. Das ändert aber nichts an deren Attraktivität, wie Eurizon-Manager Matteo Merlin betont. Neue Emissionen bestätigen dies. Nicht zuletzt, um die Folgen von COVID-19 zu beseitigen, werde die Relevanz grüner Anleihen weiter zunehmen.

Interviews |

„Die Ausfallraten steigen!“, betont Eurizon-Manager Paolo Bernardelli in Anbetracht der Corona-Krise. Gleichwohl erachtet er Unternehmensanleihen als größte Profiteure, sobald die wirtschaftliche Erholung beginnt – insbesondere Green Bonds. Daneben setzt er auf inflationsindexierte Anleihen, weil die Teuerungsraten zunehmen dürften.