Archiv

Marktberichte |

FRANKFURT – „Deutsche Aktien galten lange Zeit als wenig populär“, schreibt Robert Halver in seiner aktuellen Kolumne. Das ändert sich gerade, weil sich die Unternehmen aus eigener Kraft aus der Krise herausarbeiten. Gleichwohl beklagt Halver, dass die Politik in Sachen wirtschaftspolitischer Rahmenbedingungen hinterherhinke.

Marktberichte |

FRANKFURT – „Wäre Deutschland als Aktie börsennotiert, wäre sie momentan zwar kein Überflieger – aber man könnte sich ja wieder in Richtung soziale Marktwirtschaft drehen“, schreibt Robert Halver in seiner aktuellen Kolumne. Aber er warnt vor einem Marsch in Richtung Staatswirtschaft.

Marktberichte |

FRANKFURT – In seiner aktuellen Kolumne begrüßt Robert Halver die Aufbauhilfe der EU, weil Europa in der Krise zusammenstehen müsse. „Danach aber muss jedes europäische Land seine Hausaufgaben wieder eigenverantwortlich, selbst machen“, fordert er: „Sich regen bringt Segen!“

Marktberichte |

FRANKFURT – In seiner aktuellen Kolumne befasst sich Robert Halver mit der Gefahr von Blasenbildungen an den Börsen und kritisiert die mangelnde Stabilität. Aber man müsse das Beste daraus machen: „Die Schlechten ins Kröpfchen, die Guten ins Depöt(chen)!“

Marktberichte |

FRANKFURT – „Stark steigende Staatsschulden, ausufernde Notenbankbilanzen und nahezu unbegrenzte Liquidität an den Kapitalmärkten werden die Flucht in Sachwerte weiter anheizen“, sagt Stefan Wallrich, Vorstand Wallrich Asset Management AG. Aktienmärkte dürften hiervon überproportional profitieren.

Marktberichte |

FRANKFURT – Die Vorschläge zur Verbesserung der PRIIPs-Informationsblätter stellen einen großen Fortschritt für bessere Anlegerinformationen dar, sagt BVI-Hauptgeschäftsführer Thomas Richter. Gleichzeitig fordert der BVI eine verlängerte Frist für die Umsetzung sowie kein nebeneinander von PRIIPs- und OGAW-KIDs für Fonds.

Fachartikel |

MÜNCHEN – Die Schuldenuhr dreht sich immer schneller. Ende 2019 stand Deutschland noch mit 1,9 Billionen Euro in der Kreide. Jetzt sind es fast 2,3 Billionen. Können wir das jemals zurückzahlen? Dr. Hans-Jörg Naumer von Allianz GI ist zuversichtlich. Sogar ohne Steuererhöhungen dürfte der Schuldenabbau gelingen.

Marktberichte |

FRANKFURT – Die wichtigste Triebkraft der wirtschaftlichen Entwicklung im Jahr 2021 ist nach Einschätzung von FERI-Analyst Axel Angermann die Überwindung der Corona-Pandemie. Er rechnet im Jahresverlauf mit einer zunehmend positiven Wachstumsdynamik in den meisten Bereichen der deutschen Wirtschaft.

Marktberichte |

MÜNCHEN – 2021 wird das Jahr der Erholung, prognostiziert Dr. Michael Heise, Chefökonom von HQ Trust und Honorarprofessor der Uni Frankfurt. Investoren sollten sich auf anhaltend niedrige und negative Zinsen einstellen – und weiter steigende Kurse am Aktienmarkt.

Neue Anlageideen |

FRANKFURT – Nach den Niederlanden und Schweden ist Deutschland das dritte Land mit AAA-Rating, das eine grüne Staatsanleihe emittiert hat – und zwar in Form einer „grünen Zwillingsanleihe“. Für NNIP-Manager Bram Bos ein wichtiger Meilenstein für den Green-Bond-Markt.

Marktberichte |

FRANKFURT – „Insgesamt muss man Deutschland ein gutes Zeugnis ausstellen, sowohl was die Bewältigung der Pandemie als auch die des wirtschaftlichen Schadens betrifft“, sagt Martin Moryson, Chefvolkswirt Europa der DWS. Er spricht von Deutschlands schnellster Rezession, mahnt aber zugleich, dass noch ein sehr weiter Weg vor uns liege.

Marktberichte |

FRANKFURT – „Zukünftig müssen die Unternehmensprüfer und die Finanzaufsicht ihre Hausaufgaben mit allergrößter Sorgfalt erfüllen“, geht Robert Halver in seiner aktuellen Kolumne mit dem Fall Wirecard hart ins Gericht. Und er nennt die US-Finanzaufsicht SEC als Vorbild, vor der die Finanzakteure höchsten Respekt hätten.

Neue Anlageideen |

FRANKFURT – ODDO BHF Asset Management hat das erste Closing des sich an professionelle und semiprofessionelle Investoren richtenden ODDO BHF "Mittelstand" Senior Loan Fund erfolgreich abgeschlossen, CEO Nicolas Chaput. Die Zusagen kamen von institutionellen Kunden aus ganz Europa, darunter dem Europäischen Investitionsfonds (EIF).

Marktberichte |

FRANKFURT – In Deutschland würden viele Menschen nostalgisch auf die 80er- und 90er-Jahre zurückschauen, führt Robert Halver in seiner aktuellen Kolumne an. Doch ein Zurück in Vor-Euro-Zeiten gehe nicht – vielleicht sei gerade jetzt die Zeit, die wir uns in 10 Jahren als gute alte Zeit zurückwünschen.

Marktberichte |

München – Mario Draghi hat nicht nur den Euro gerettet, sondern der Immobilienbranche auch einen gigantischen Boom beschert. Da die expansive Geldpolitik noch einige Jahre fortgeführt werden dürfte, bleiben die Aussichten für Real Assets auch weiterhin positiv.

Von: Johannes W. Anschott, Vorstand der Commerz Real

Marktberichte |

Bad Homburg – „Die deutsche Wirtschaft kann im Jahr 2020 auf eine Erholung hoffen, die Wachstumsdynamik bleibt aber sehr moderat“, fasst Axel Angermann, Chef-Volkswirt von FERI, das Ergebnis der Konjunkturprognose für das neue Jahr unter Branchengesichtspunkten zusammen.

Marktberichte |

München – Es ist Zeit, dass Europa aus dem politischen Dornröschenschlaf erwacht. Ein visionäres China und protektionistische USA treffen auf eine planlose EU. Die großen Zukunftshemen werden aktuell entschieden – zu oft ohne uns.

Kommentar von Andreas Grünewald, Gründer und Vorstand, FIVV AG

Marktberichte |

FRANKFURT — „Nur mit Wirtschaftskompetenz, die zwar wehtun kann, aber längerfristig Perspektiven bietet, holt man enttäuscht abgewanderte Wähler zurück“, schreibt Robert Halver in seiner aktuellen Kolumne. Damit könnten langfristig auch wieder stabile politische Verhältnisse geschaffen werden, die zu klaren Entscheidungen führen.

Marktberichte |

KRONBERG — Die Zuversicht für die deutsche Wirtschaft ist zuletzt infolge heruntergeschraubter Wachstumsprognosen und Gewinnwarnungen geschwunden. Christian von Engelbrechten, Fondsmanager des Fidelity Germany Fund, hält die Skepsis indes für überzogen.

Marktberichte |

KRONBERG — Einer Analyse von Fidelity nach müssen Arbeitnehmer in Deutschland bis zu ihrem 67. Lebensjahr das Zehnfache ihres Bruttolohns ansparen, um nach Ende ihrer Erwerbstätigkeit ihren Lebensstandard zu halten. Da der Staat sich immer mehr zurückziehe, müssten Arbeitnehmer mehr Eigenverantwortung übernehmen, so Christof Quiring von Fidelity.

Interviews |

FRANKFURT — Rob Smith, Manager des Barings German Growth Trust, sieht ein weiter günstiges Umfeld für deutsche Aktien. Im Gespräch mit Hedgework verwies er auf eine synchronisierte globale Wachstumsphase, von der die heimischen Industriewerte nach wie vor profitieren sollten. Zu seinen Favoriten gehören unter anderem Siemens und Rheinmetall.