Hedgefonds konnten im April zulegen

  • Kenneth J. Heinz
  • HFR

FRANKFURT – Hedgefonds verzeichneten im April Gewinne, trotz der Turbulenzen im Bankensektor und einer beschleunigten Volatilität. Der HFRI 500 Fund Weighted Composite Index stieg um +0,4 Prozent*, weil viele Manager – angeführt von Makro-Strategien – aus der gestiegenen Volatilität Performancegewinne erzielen konnten, wie HFR-Präsident Kenneth J. Heinz erklärt.

Ab hier folgt die Mitteilung der Gesellschaft:
Neben dem HFRI 500 Fund Weighted Composite Index legte der HFRI Fund Weighted Composite Index ebenfalls um geschätzte +0,4 Prozent* zu, gleichfalls angeführt von Makro- und Aktienstrategien. Dies geht aus Daten von HFR hervor, dem Weltmarktführer in der Indexierung, Analyse und Forschung der globalen Hedgefonds-Branche.

„Hedgefonds-Manager konnten im April den Anstieg der Volatilität bei Banken und Finanzrisiken bewältigen – mit historischen Verwerfungen, chaotischem, rasantem Handel und struktureller Unsicherheit –, wie es sie seit 2008 oder möglicherweise sogar davor nicht mehr gab“, betont Kenneth J. Heinz, Präsident von HFR.

Ergebnisse im Detail

Die Streuung der Performance verringerte sich im April, da das oberste Dezil der HFRI FWC-Konstituenten um durchschnittlich +5,5 Prozent zulegte, während das unterste Dezil um durchschnittlich -4,4 Prozent fiel, was einer Streuung von nur 9,9 Prozent für den Monat entspricht. Zum Vergleich: Im März betrug die Streuung der Performance 18,3 Prozent. Fast die Hälfte der Hedgefonds verzeichnete im April eine positive Wertentwicklung.

Makro-Strategien

Unkorrelierte Makro-Strategien erzielten im April die beste Performance, angeführt von fundamentalen, diskretionären Makro-Strategien und ergänzt durch quantitative, trendfolgende CTA-Strategien. Der investierbare HFRI 500 Macro Index legte im Berichtsmonat um 1,2 Prozent zu, während der investierbare HFRI 400 (US) Macro Index um 0,7 Prozent zulegte. Der HFRI 500 Trend Following Index legte im April um +1,6 Prozent zu, während der HFRI 500 Macro: Discretionary Thematic Index um +0,3 Prozent zulegte.

Equity-Hedge-Fonds

Equity-Hedge-Fonds, die mit spezialisierten Teilstrategien long und short investieren, legten im April ebenfalls zu, angetrieben von den Teilstrategien Gesundheitswesen und Energie, da die Volatilität im Finanzsektor anstieg. Der HFRI Equity Hedge (Total) Index stieg um geschätzte +0,4 Prozent, während der investierbare HFRI 400 (US) Equity Hedge Index im April um +0,1 Prozent zulegte. Die Zuwächse der EH-Substrategien wurden vom HFRI EH: Healthcare Index angeführt, der im April um +3,9 Prozent zulegte, während der HFRI EH: Energy/Basic Materials Index +1,5 Prozent zulegte. In den ersten vier (4) Monaten des Jahres hat der HFRI 500 Equity Hedge Index um +2,3 Prozent zugelegt und führt damit alle primären Strategiebereiche an.

Event-Driven-Strategien

Event-Driven-Strategien, die sich häufig auf Out-of-Favor, Deep-Value-Aktienengagements und Spekulationen auf Fusionen und Übernahmen konzentrieren, legten im April ebenfalls zu, da sich das Risiko im Finanzsektor beschleunigte; der investierbare HFRI 400 Event-Driven Index gewann +0,2 Prozent, während der HFRI Event-Driven (Total) Index ebenfalls um geschätzte +0,2 Prozent zulegte. Die Performance der ED-Substrategien wurde vom HFRI ED: Special Situations Index angeführt, der um +1,2 Prozent zulegte, während der HFRI ED: Credit Arbitrage Index um +0,5 Prozent zulegte.

Festverzinsliche Strategien

Festverzinsliche, zinssensitive Strategien verzeichneten im April Zuwächse, da sich die Federal Reserve auf eine Zinserhöhung vorbereitete und das Risiko regionaler Banken zunahm; der HFRI 500 Relative Value Index gewann schätzungsweise +0,1 Prozent für den Monat, während der HFRI Relative Value (Total) Index um +0,25 Prozent zulegte. Als führende Teilstrategie legte der HFRI RV: Yield Alternatives Index im April um +1,4 Prozent zu, während der HFRI RV: Fixed Income-Asset Backed Index um +0,8 Prozent zulegte.

Liquid Alternatives

Liquide alternative UCITS-Strategien legten im April ebenfalls zu, wobei der HFRX Global Index um +0,34 Prozent und der HFRX Market Directional Index um +0,71 Prozent zulegte. Die Performance der HFRX-Substrategien wurde angeführt vom HFRX Macro Index, der um +1,36 Prozent zulegte, und dem HFRX Equity Hedge Index, der im April um +0,61 Prozent zulegte. Der HFRI Diversity Index stieg im April um geschätzte +0,3 Prozent, während der HFRI Women Index um -1,3 Prozent zurückging.
             
* Die Zahlen zur Indexperformance im April 2023 basieren auf Schätzungen vom 5. Mai 2023.

Zurückzum Seitenanfang