Franklin Templeton lanciert ersten aktiv verwalteten Euro Green Bond ETF in Europa

FRANKFURT — Franklin Templeton hat den Franklin Liberty Euro Green Bond UCITS ETF an den Markt gebracht, der mindestens 70 % seines Nettovermögens in Anleihen investieren wird, die als „grün“ deklariert sind, während der Rest aus Anleihen besteht, die klimaschonende Projekte finanzieren, aber keine offizielle Zertifizierung aufweisen.


Ab hier folgt die unredigierte Mitteilung des Emittenten:

Franklin Templeton lanciert den ersten aktiv verwalteten Euro Green Bond ETF in Europa. Der Franklin Liberty Euro Green Bond UCITS ETF wird am 30. April an der Deutschen Börse (DB) und anschließend am 2. Mai an der London Stock Exchange (LSE) und der Borsa Italiana notiert. In Österreich ist der Fonds ab diesem Datum ebenfalls zum Vertrieb zugelassen. Damit ergänzt er das starke, aus neun Smart Beta- und aktiven ETFs bestehende Angebot der in Irland domizilierten ETF-Fondsreihe Franklin LibertyShares UCITS ETF.

Der Franklin Liberty Euro Green Bond UCITS ETF wird mindestens 70 % seines Nettovermögens in Anleihen investieren, die als „grün“ deklariert sind, während der Rest aus Anleihen besteht, die klimaschonende Projekte finanzieren, aber keine offizielle Zertifizierung aufweisen.

David Zahn, Fondsmanager und Head of European Fixed Income, kommentiert: „In Phasen erhöhter Risikoaversion weisen grüne Anleihen eine geringere Volatilität auf, da Anleger in der Regel an diesen Anleihen festhalten. Aber auch nicht-zertifizierte grüne Anleihen bieten gute Investitionsmöglichkeiten, die weniger bekannt sind als ihre offiziell zertifizierten grünen Pendants, da die Nachfrage vergleichsweise geringer ist.“

Das Investmentteam wird eine fundamentale Bottom-up-Bonitätsanalyse für Unternehmensanleihen durchführen und gleichzeitig das von Franklin Templeton selbst entwickelte ESG-Modell für Staatsanleihen anwenden. Der Schwerpunkt wird zwar auf zulässigen grünen Anleihen liegen, jede Anlage erfordert jedoch eine interne Kreditentscheidung. Die aktive Auswahl der Anleihen inklusive Sektorallokation sowie Durations- und Zinskurvenmanagement soll es dem Fonds ermöglichen, den Bloomberg Barclays MSCI Euro Green Bond Index zu übertreffen.

Seit der ersten Emission im Jahr 2007 bildet Europa einen Eckpfeiler des globalen Markts für grüne Anleihen. Die bisherigen Emissionen haben inzwischen einen kumulierten Gesamtwert von 165 Mrd. EUR erreicht. „Grün“ bezieht sich darauf, wie die Erlöse der Anleihenemission eingesetzt werden sollen. In der Regel handelt es sich hierbei um eine Zusage, die Erlöse für die vollständige oder teilweise Finanzierung oder Refinanzierung neuer oder bestehender Nachhaltigkeitsprojekte einzusetzen. Grüne Anleihen bieten meist eine feste Rendite und werden hauptsächlich von Finanzinstituten, Regierungen oder Unternehmen gemäß den Green Bond Principles (GBP) ausgegeben. Hierbei handelt es sich um einen Anforderungskatalog, der sowohl die Transparenz als auch die bereitgestellten Informationen und die Integrität am Markt für grüne Anleihen fördert.

Zurückzum Seitenanfang